Startseite
  Über...
  Archiv



  Letztes Feedback



http://myblog.de/iamthelastromantic

Gratis bloggen bei
myblog.de





gefühle, die ich nicht verstehe

meine gefühle. was machen die nur mit mir? mich verunsichern sie. gefühle lassen mich nicht schlafen. ich fühle mich 85 % der zeit nicht gut. ich bin unglücklich. ohja, ich bin unglücklich. es tut weh. und weinen bringt dir überhaupt nichts. bei mir ist es nicht so, dass ich alles raus lassen kann. das bringt eh nichts. ich lasse alles drin. so ist es sicherer. sicher ist besser.
15.7.13 01:36


das ist doch zum mäuse melken

hallo? bin ich vielleicht unsichtbar? wieso denkst du nicht an mich? ich will nur, dass du mir schreibst. ich hab dir viel zu erzählen, auch wenn ich das meiste nicht verraten werde. wie kann man nach so vielen monaten, immer noch ein flammendes herz haben? mein herz hüpft für dich. hin und her. und es hört nicht auf. es hat niemals aufgehört. das ist doch liebe! ich bin mir jetzt sicher. ich liebe dich. wie meinen besten freund, einen bruder, einen liebhaber, und mehr als ich es aushalte. ich würde noch hinzufügen, dass ich dich mehr als mein leben liebe, aber das ist nicht viel wert. man, du machst mich verrückt. auf eine ganz blöde art. komm einfach her zu mir. in mein bett. und dann reden wir über alles mögliche. wie früher. über unsere sorgen und wünsche. über musik. gott, über musik! warum vermisst du das nicht auf die selbe weise wie ich? ich vermisse dein lachen, wenn ich irgendetwas dummes erzähle oder wenn ich quatsch mache. ich vermisse deine art, wie du mich angesehen hast. du hast mich geliebt. JETZT weiß ich das. aber früher war ich zu jung. aber jetzt, jetzt liebe ich dich wie eine frau ihren mann. ja, achtung! es wird kitschig. aber so ist es. ich will keinen anderen mehr in meine welt lassen. keine anderen lippen berühren. und von keinem anderen mehr berührt werden. du bist mir heilig. zusammen sind wir heilig.
15.7.13 01:29


ohne dich

ich vermisse dich. ich vermisse dich so sehr. du bist der einzige, den ich jetzt sehen möchte. ich will dich küssen. dich umarmen und dich lieben. aber ich bin alleine. wie soll ich ohne dich glücklich werden? ist das überhaupt möglich? ich kann es mit nicht vorstellen. mein leben dreht sich um dich. doch in deiner welt gibts es mich nicht. was kann ich tun, dass du mich wieder liebst?
14.7.13 22:35


schlafen

ich würde vieles auf mich nehmen, und neben dir zu schlafen. wenn du da bist, dann schließen sich meine augen wie von alleine und meine gedanken werden klar. ich denke an nichts, ich fühle nur. ich fühle mich sicher. ich bin sicher bei dir. aber du hörst mir nicht zu. du fühlst mich nicht. du ignorierst meine narben. doch diese sind für dich. wie ironisch.
8.7.13 00:46


keine panik, ich bin schon wieder weg

glück ist schwer zu finden. oder einfach glücklich werden ist nicht so leicht. doch irgendwas davon zu akzeptieren, ist am schwersten. natürlich bin ich auch glücklich. meine schwestern machen mich glücklich. meine freunde. musik. nur die eine sache, die ich unbedingt zu meinem absoluten glück machen will, möchte nicht das gleiche. sebastian. ich bin nicht sein glück. nicht mal annähernd. ich akzeptiere das. aber es macht mich unglücklich. so unglücklich, dass meine haut das spüren muss. am anfang ist es hässlich. es ist rot und auffällig. aber nach zwei, drei monaten werden es narben. sie sind dann ein teil von mir. sie gefallen mir und werden nicht mehr verschwinden. hallo, ihr narben. 2008 - sebastian ist alles, was ich brauche, um mich gut zu fühlen. 2009 - sebastian ist alles, was ich brauche, um mich in ordnung zu fühlen. 2010 - sebastian war alles, was ich brauchte. 2011 - sebastian. wo bist du? 2012 - sebastian ist alles, was ich brauche, um mich nicht selber zu verlieren. 2013 - sebastian, da bist du ja! du bist alles was ich brauche, um glücklich zu werden. 2013 - aber du brauchst laura nicht mehr.
8.7.13 00:36





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung